Ratgeber für Gartenpavillons

Ratgeber für Gartenpavillons

Wer seinen Garten genießen möchte und gern im Freien isst, wird auf einen Gartenpavillon nicht verzichten wollen. Ein Gartenpavillon dient schließlich als Schutz sowohl vor Regen als auch vor Sonne und kann ganz individuell gestaltet werden. Je nach Gartengestaltung gibt es verschiedene Materialien und Konstruktionstypen, die sich dem jeweiligen Stil anpassen. Lesen Sie hier mehr über die Vorteile der verschiedenen Typen.

Die beliebtesten Materialien bei Gartenpavillons sind Metall und Holz. Mit entsprechender Imprägnierung bzw. Lackierung sind beide sehr haltbar, sollten aber stets auch über einen konstruktiven Regenschutz verfügen. Insbesondere bei Holz heißt dies, das es nicht auf der Erde oder gar in die Erde eingebracht sollte, ohne einen entsprechenden (Metall-)Schutz anzubringen. Schließlich würde das Holz so schnell verfaulen.

Wer einen dauerhaften und besonders stabilen Gartenpavillon wünscht, sollte die Standbeine in ein Betonfundament einbauen. Wer dagegen lieber flexibel ist und den Pavillon auch mal umstellen möchte, kann auch auf Faltpavillons zurückgreifen. Hier sollte man aber unbedingt auf Qualität achten und nicht am Preis sparen, wenn man lange Freude an einem solchen flexiblen Pavillon haben möchte. Faltpavillons sind auch ideal als Ergänzung für eine Gartenparty und können schnell aufgebaut werden. Im Winter oder bei schlechtem Wetter kann man sie dann vor Wind und Wetter geschützt im Keller oder einem Schuppen aufbewahren. So werden die Materialien geschont und bleiben länger ansehnlich.

Egal welchen Typ man wählt, eine Verschönerung des Pavillons durch Rankgitter oder Blumenkübel ist in jedem Fall eine tolle Sache und bringt Farbe rund um den Sitzplatz. Für alle, die den Pavillon nur im Sommer nutzen, sind auch einjährige, üppig blühende Rankpflanzen eine gute Wahl.