Cholesterinfreie Ernährung

Cholesterinfreie Ernährung

Gesunde Ernährung, wenn das Cholesterin (Blutfett) zu hoch ist In der heutigen Zeit kämpfen immer mehr Menschen mit einem zu hohen Cholesteringehalt im Blut. Nicht nur ältere Patienten sind betroffen, sondern auch viele junge Patienten.

Es muss nicht immer gleich mit Medikamenten gegengesteuert werden. Oft reichen schon mehr Bewegung und eine Ernährungsumstellung, damit sich der Wert senkt. 

Warum ist ein hoher Cholesterinwert schädlich?

Das „gute“ Cholesterin (HDL) löst das Blutfett von den Arterienwänden und senkt so die Gefahr eines Schlaganfalles. Das „böse“ Cholesterin (LDL) lagert sich an den Wänden der Blutgefäße ab und kann zur Arterienverengung führen. Dagegen können sie mit gesunder Ernährung steuern.

Welche Lebensmittel sind cholesterinfrei oder -senkend?

Grundsätzlich gilt: Ungesättigte Fettsäuren sind gut für den Cholesterinspiegel. Alle kaltgepressten pflanzlichen Fette sind cholesterinfrei und reich an ungesättigten Fettsäuren. Gut ist mageres Rindfleisch, Kalbfleisch, Geflügel (ohne Haut) und Wild. Fisch enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Sie sollten bei Teigwaren darauf achten, dass Vollkornmehl und keine Eier verwendet werden. Gemüse, am besten roh, als Salat essen. Milchprodukte können, wenn sie mager sind auf jeden Fall verzehrt werden. 

Wie Sie sehen ist es gar nicht so schwer, sich gesund zu ernähren und auf das Cholesterin zu achten.